Kontakt
+49 89 954 719 610
Online Termine
089 954 719 610 info@aestheten.de
Hyperhidrose behandeln München
Hyperhidrose behandeln mobil

Hyperhidrose Behandlung München:
Spezialisierung auf schonende Verfahren ohne Operation

Zahlreiche Menschen kennen das Problem übermäßiges Schwitzen, auch bekannt als Hyperhidrose. Die am stärksten betroffenen Körperregionen sind dabei die Achselhöhlen, doch auch Hände oder Füße können betroffen sein. Während das Schwitzen erst einmal eine natürliche wichtige Funktion des Körpers darstellt, schränkt das starle Schitzen durch die übermäßige und übersteigerte Schweißbildung die Lebensqualität der Betroffenen in der Regel stark ein.

Lange Zeit waren die Schweißdrüsenabsaugung (Schweißdrüsen entfernen) oder die Therapie mit schweißhemmenden Medikamenten die einzelnen Möglichkeiten in der Schweißdrüsenbehandlung. Die Radiofrequenztherapie stellt eine moderne zund vor allem schonende Behandlungsform ohne Operation dar, denn sie behandelt Schweißdrüsen nichtoperativ und dauerhaft durch eine schonende Schweißdrüsenentfernung.

Was hilft gegen starkes Schwitzen?
Wir finden die passende Behandlung

Dr. Rösken und das Team von den Ästheten haben sich auf die Hyperhidrose Behandlung spezialisiert. Sehr gerne informieren wir Sie ausführlich in einem persönlichen Gespräch über die unterschiedlichen Möglichen gegen übermäßiges Schwitzen. Selbstverständlich erläutern wir Ihnen dabei die einzelnen Vor- und Nachteile und besprechen mit Ihnen, welche Behandlung für Sie individuell geeignet ist.

Männerbrust entfernen München

Starkes Schwitzen behandeln:
Ihre Vorteile bei Dr. Rösken

  • Mehr als 15 Jahre Erfahrung als plastischer Chirurg
  • Spezialisierung auf die Behandlung von Hyperhidrose
  • Experte für die verschiedenen Behandlungen gegen übermäßiges Schwitzen
  • Persönliche Beratung und individuelle Behandlungskonzepte
Hyperhidrose Kurzinfo

Kurzinfo Hyperhidrose

Technik:Schweißhemmende Wirkstoffe, Schweißdrüsenabsaugung (klassisch), Schweißdrüsen entfernen mittels Radiofrequenz
Behandlungsdauer:Je nach Technik ca. 1-3 Stunden
Anästhesie:In der Regel lokale Betäubung. Schweißdrüsenabsaugung auf Wunsch mit Dämmerschlaf
Behandlungsergebnis:Schweißhemmende Wirkstoffe für 4-6 Monate, Schweißdrüsenabsaugung undSchweißdrüsenentfernung mit Radiofrequenz lang anhaltend evtl. dauerhaft
Arbeitsfähig:Bei Schweißdrüsenabsaugung (klassisch) sollten Sie 1-3 Tage Urlaub beim Arbeitgeber einplanen
Kosten Hyperhidrosebehandlung

Kosten & Beratung

Kosten:Die Kosten der Hyperhidrose Behandlung richten sich nach der jeweils individuell gewählten Technik der Schweißdrüsenbehandlung.
Preis:Am Ende des ersten Beratungsgespräches erhalten Sie den genauen Kostenplan entsprechend Ihren Wünschen.
Finanzierung:Eine Finanzierung der Hyperhidrose Behandlung ist selbstverständlich möglich.
Beratung:In einem ersten und unverbindlichen Gespräch erläutern wir Ihnen ausführlichen die unterschiedlichen Behandlungen gegen übermäßiges Schwitzen.
Termine:Sie erreichen uns telefonisch unter 089 954 719 61 0 oder per Mail unter info@aestheten.de

Was sagen unsere Patienten zu einer Hyperhidrose Behandlung bei Dr. Rösken?

Kompetenter Arzt und freundliches Praxisteam!

“Herr Dr. Rösken nimmt sich Zeit und geht dabei sehr ausführlich und verständnisvoll auf die Belange des Patienten ein. Dabei ist er offen und zeigt ehrlich auf, was machbar wäre – ohne unrealistische Ergebnisse zu versprechen. Die OP-Organisation ist top und das Praxisteam immer freundlich und hilfsbereit. Die OP verlief reibungslos und ohne weitere Komplikationen. Ich bin glücklich über das Ergebnis und kann Herrn Dr. Rösken und sein Team wärmstens weiterempfehlen!”

 

Notenbewertung dieses Patienten

Erfahrungen Dr. Rösken

Hyperhidrose Behandlung: Fragen & Antworten

Alle wichtigen Informationen zu einer der Hyperhidrose Behandlung mit Schweißdrüsenentfernung mittels Radiofrequenz (Fractora), klassischer Schweißdrüsenabsaugung und Verhinderung der Schweißproduktion finden Sie hier übersichtlich geordnet:

Wie erfolgt die Hyperhidrose Behandlung?

Dr. Rösken und das Team von den Ästheten bieten drei Methoden an: Schweißhemmende Wirkstoffe, die klassische Schweißdrüsenabsaugung und Schweißdrüsen entfernen mittels Radiofrequenz (Fractora).

Wie ist die Behandlung mit schweißhemmenden Wirkstoffen?

Das Toxin des Bakteriums Clostridium Botulinum verhindert die Übertragung der Impulse von den Nervenenden auf die Schweißdrüse und verhindert auf diese Weise die Schweißbildung. Klinische Studien belegen, dass die Schweißproduktion durch eine Injektionsbehandlung mit diesem Wirkstoff dadurch innerhalb weniger Tage erheblich vermindert und damit eine sowohl objektiv als auch subjektiv verbesserte Lebensqualität erzielt werden kann. 

Wie funktioniert die Behandlung zur Verhinderung der Schweißproduktion?

Bei der Behandlung wird der Wirkstoff oberflächlich in die Haut gespritzt. Je nach Dosierung wird dadurch die Schweißproduktion blockiert oder eingeschränkt. Da nur kleine Regionen des Körpers wie z.B. die Achselhöhlen behandelt werden, ist der Betroffene weiterhin in der Lage zu schwitzen und so die eigene Körpertemperatur konstant zu halten. Andere Nervenfunktionen, wie das Fühlen oder Tasten durch die Haut, werden nicht beeinflusst.

 Der Wirkstoff eignet sich insbesondere für die Behandlung von übermäßigem Schwitzen auf der Stirn, in den Achseln, an den Händen und Füßen. Mit einem Ende der Wirksamkeit ist nach einem Zeitraum von ca. 6-8 Monaten zu rechnen. Wiederholungsbehandlungen sind bei guter Verträglichkeit unbegrenzt möglich, wobei die Dauer der Wirkung in den meisten Fällen mit jeder Behandlung zunimmt.

Was ist die Schweißdrüsenabsaugung?

Bei der Schweißdrüsenabsaugung, die bei den Ästheten ausschließlich von einem Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie durchgeführt wird, werden die Schweißdrüsen durch einen kurzen operativen Eingriff dauerhaft entfernt. Die Schweißdrüsenabsaugung dauert circa sechzig Minuten und wird in der Regel ambulant in lokaler Betäubung durchgeführt. Die Schmerzen nach der Operation sind in der Regel minimal und die Patienten erholen sich im Allgemeinen schnell von dem Eingriff.

Wie funktioniert die Schweißdrüsenabsaugung?

Wir führen die Schweißdrüsenabsaugung in Super-Wet-Tumeszenztechnik mit vorgeschalteter lokaler, ultrahochfrequenter Ultraschall-Mikromassage durch. Der Eingriff ist ambulant, wobei wir Patienten, die nicht in der Umgebung leben einen eintägigen Aufenthalt empfehlen.

Nach einem Jod-Stärke-Test der Schweißproduktion wird das Gewebe mit ultrahochfrequentem Ultraschall vorbehandelt. Als nächster Schritt wird in lokaler Betäubung pro Seite ca. 300 – 500 ml Tumeszenzlösung (größtenteils Kochsalzlösung) unter die Haut infiltriert. Die Haut hebt sich dadurch vom darunterliegenden Gewebe ab und tiefer gelegene größere Nerven sowie Blut- und Lymphgefäße werden vor Verletzungen geschützt. Nach 45 – 60 Minuten Wartezeit hat sich das Bindegewebe mit der eingebrachten Flüssigkeit vollgesogen und können jetzt sehr schonend mit einer speziell dafür entwickelten Kanüle abgesaugt werden. Dies geschieht in einer Spezialtechnik, ähnlich einer modernen Fettabsaugung. Die Anlage eines speziellen Kompressionsverbands beendet den Eingriff.

Sind die Schweißdrüsen mit Schweißdrüsenabsaugung entfernt worden, bilden sie sich in der Regel nicht neu, so dass eine dauerhafte Reduktion der Schweißproduktion zu erwarten ist.

Was ist die Hyperhidrose Behandlung mit Radiofrequenz (Fractora)?

Fraktionierte Radiofrequenz-Mikronadel-Systeme haben sich in der modernen Beautymedizin fest etabliert und sind längst kein Geheimtipp. Die häufigsten Einsatzgebiete sind Falten, Hauterschlaffung, Porenverkleinerung, Akne, Hals und Dekolleté-Straffung und Dehnungsstreifen. Die Ästheten unter Leitung von Dr. Rösken, Facharzt für plastische Chirurgie und Experte für schonende Faltenbehandlung und Hautstraffung wenden die Radiofrequenztherapie zusätzlich sehr erfolgreich bei der Behandlung der Hyperhidrose ein.

Wie funktioniert die Schweißdrüsenentfernung mit Radiofrequenz?

Bei der Schweißdrüsenentfernung mit Radiofrequenz werden die Schweißdrüsen durch bipolaren Radiofrequenzstrom ohne Operation dauerhaft zerstört. Hierbei wird mit Hilfe eines patentierten Nadel-Systemwird die bipolare Radiofrequenz-Energie in genau der Hauttiefe eingebracht, wo sich die Schweißdrüsen befinden. Die durch die Radiowellen ausgelöste Wärmeentwicklung löst in der Folge die Zerstörung der Schweißdrüsen aus.

Zur genauen Lokalisation der übermäßigen aktiven Schweißdrüsen wird vor der Behandlung ein Jod-Stärke-Test durchgeführt. Dadurch kommt es zu einer Verfärbung der Areale mit übermäßig aktiven Schweißdrüsen, die sich farblich deutlich hervorheben. Diese Areale werden anschließend markiert, desinfiziert und lokal betäubt. Anschließend wird mit dem patentierten Nadelsystem mit einem speziellen Handstücks jeweils für wenige Millisekunden ein Radiofrequenzimpuls ausgelöst, um eine Wärmebildung auszulösen und die Schweißdrüsen mit begleitenden Nerven dauerhaft zu zerstören.

Um ein gutes Ergebnis zu erreichen, sind in der Regel 2 bis 3 Sitzungen erforderlich. Anschließend sind die Schweißdrüsen vergleichbar einer Schweißdrüsenabsaugung entfernt – ganz ohne Operation und Ausfallzeit.

Wie lange hält der Effekt der Hyperhidrose Behandlung an?

Bakterium Clostridium Botulinum: Nach 4 – 10 Tagen wird eine fast vollständige Schweißfreiheit erreicht. Die Wirkung lässt nach ca. 6 Monaten nach und die Behandlung muss erneut durchgeführt werden.

Radiofrequenz (Fractora): Der Effekt ist – anders als beim Bakterium Clostridium Botulinum – lang anhaltend oder sogar dauerhaft.

Schweißdrüsenabsaugung: Der Effekt ist – vergleichbar der Methode zum Schweißdrüsen entfernen mittels Radiofrequenz – lang anhaltend oder sogar dauerhaft.

Welche Risiken und Nebenwirkungen bestehen?

Bakterium Clostridium Botulinum: Bei diesem komplikationsarmen Eingriff können Blutergüsse oder lokale Hautreizungen auftreten. In sehr seltenen Fällen sprechen Patienten nicht auf die Therapie an.

Radiofrequenz (Fractora): Nach der Behandlung können für ein paar Tage Schwellungen bzw. Hautreizungen auftreten.

Schweißdrüsenabsaugung: Nach der operativen Schweißdrüsenabsaugung ist eine Erholungszeit von 3-5 Tagen notwendig. In dieser Zeit können unter anderem Schwellungen und Hämatome auftreten.

Wieviel kostet eine Hyperhidrose Behandlung?

Die Kosten für eine Hyperhidrose Behandlung richten sich nach der individuell verwendeten Methode. Den exakten Kostenplan erhalten Sie im Anschluss an die persönliche Beratung, in der alle möglichen Behandlungen ausführlich besprochen werden.  

Schweißdrüsen Behandlung
Hyperhidrose Behandlung: Dr. Rösken berät Sie über Schweißdrüsen entfernen ohne Operation

Starkes Schwitzen tritt viel häufiger auf, als man denkt. Häufig scheuen sich die Betroffenen, den ersten Schritt zu wagen. In einem vertraulichen und persönlichen Gespräch können wir auf Ihre Sorgen eingehen und Sie ausführlich über die unterschiedlichen Mittel gegen Schwitzen informieren

Dr. med. Frank Rösken, unser erfahrener Facharzt für plastische Chirurgie, hat sich auf die Hyperhidrose Behandlung spezialisiert und begleitet Sie auf dem Weg zu einem neuen Leben ohne übermäiges Schwitzen.

Vereinbaren Sie einfach einen Termin. Wir freuen uns auf Sie

Hyperhidrose behandeln Bad Griesbach
Behandlungszentren für die schonende Hyperhidrose Behandlung außerhalb von München

Für Patienten, die nicht aus München kommen, bieten wir in Bad Griesbach eine Behandlung in unserem Zentrum für Hyperhidrose Behandlung an. Sehr gerne informieren wir Sie auch hier umfangreich zu der Schweißdrüsenabsaugung, Schweißdrüsenentfernung mit Radiofrequenz und Hemmung der Schweißbildung.

Vereinbaren Sie einfach einen persönlichen  Beratungstermin. Wir freuen uns auf Sie!

Termine & Kontakt

Fragen zu der Hyperhidrose Behandlung?

Sie haben Interesse oder Fragen zu den unterschiedlichen Möglichkeiten der Hyperhidrose Behandlung? Dann senden Sie uns eine Nachricht. Wir freuen uns auf Sie!

Einwilligung

Datenschutzerklärung

10 + 13 =